Ergebnisse zum 1. eCH-BPM-Workshop

Nina Klingler, nk consulting GmbH, eCH-Mitglied (Februar 2016)

Grenchen und Luzern berichten über ihre BPM-Erfahrungen (1. eCH-BPM-Workshop)

Am 26. Februar 2016 hat der erste offene eCH-BPM-Workshop stattgefunden. Es haben knapp 30 Personen daran teilgenommen. Die Städte Grenchen (Mike Brotschi) und Luzern (Hermann Kühn) haben von ihren Erfahrungen beim Aufbau der Prozesslandschaft nach eCH berichtet.

Als zentrales Element und Ausgangspunkt für den Aufbau der Prozesslandschaft nannten beide die eCH-0145-Aufgabenlandkarte. Im zweiten Teil des Workshops wurden vier Aussagen zur eCH-BPM-Prozessplattform diskutiert (siehe PDF-Datei).

Anschliessend wurden die konsolidierten Entwürfe zwei neuer eCH-Hilfsmittel vorgestellt:

Die Freigabe dieser Dokumente ist für das 2. Quartal 2016 vorgesehen.

Die Geschäftsdokumentation entspricht einer Filmskizze. Es ist geplant, diese in einer nächsten Version zu vertonen. Momentan liegt der Hilfsmittel-Entwurf als animierte PowerPoint-Präsentation vor.

Stichworte: