Kriterien zur Festlegung der Prozessverantwortung

Guten Tag

Wir haben immer wieder Diskussionen wenn es darum geht die Prozessverantwortung festzulegen. Wir verstehen unter dem Begriff, dass diese Person dafür sorgt, dass der Prozess in der geforderten Qualität funktioniert.

Normalerweise nehmen Team- bzw. Abteilungsleiter diese Rolle wahr, aber auch kompetente Mitarbeitende können dazu eingesetzt werden. Wir besetzen diese Rolle i.d.R. mit dem Protagonisten dieses Prozesses bzw. dessen Organisationseinheit.

Frage

Hat jemand von euch klare, objektive Kriterien nach welchen die Prozessverantwortung optimal besetzt werden kann. Ggf. welche Voraussetzungen  sind zu schaffen?

Vielen Dank jetzt schon für eure Antwort.

Viele Grüsse

Jürg Wüthrich

 

 


Antworten(4)
Prozessverantwortung festlegen

Gespeichert von Jürg Wüthrich am Di, 22/11/2016 - 12:43

Guten Tag Herr Schaffroth

Vielen Dank für Ihre weiterführenden Erklärungen. Somit hat in Ihrem Prozess die Rolle die

Prozessverantwortung (=Anforderungsadministartor) welche auch "durchführend" die meisten Aufgaben wahrnimmt.   

Beste Grüsse aus Basel

Jürg Wüthrich 

+1
0
-1
Prozessverantwortung festlegen

Gespeichert von Jürg Wüthrich am Mo, 21/11/2016 - 08:48

Hallo Herr Schafroth

Vielen Dank für Ihre Infos. Wenn ich Ihre Info richtig interpretiere nimmt eine andere Rolle die Prozessverantwortung wahr, als die welche in den in den Lanes aufgeführt- und darin für die entsprechenden Aufgaben verantwortlich ist.

Auf welcher Stufe die Rolle der Prozessverantwortung hierarchisch angesiedelt ist spielt eine sekundäre Rolle. 

Viele Dank und Grüsse aus Basel

Jürg Wühtrich 

 

 

  

 

+1
0
-1
Prozessspezifische Bezeichnungen zu Standardprozessrollen

Gespeichert von Marc Schaffroth am Di, 22/11/2016 - 07:20

In unserem Prozessmodell verwenden wir prozessspezifische Bezeichnungen zu diesen Standardprozessrollen:

  • Anforderungsadministrator = (operativer) Prozessverantwortlicher
  • Anforderungscontroller = Entscheider (trägt inhaltliche Ergebnisverantwortung)
  • Architekt = Sachbearbeiter

Grüsse

+1
0
-1
Fachliche Ergebnisverantwortung und operative Prozessverantwortung trennen?

Gespeichert von Marc Schaffroth am Mi, 16/11/2016 - 08:09

Wir haben im Rahmen der operativen Einführung diverser Kernprozesse mit der GEVER die Erfahrung gemacht, dass die Unterscheidung von Rollen, welche die fachliche Ergebnisverantwortung im Prozess tragen („Entscheider“, „Sachbearbeiter“ etc.) und einer Rolle, welche die operative Prozessverantwortung wahrnimmt („Prozessverantwortlicher“), sehr zweckmässig ist. Letztere sorgt für den reibungslosen Ablauf des „Workflows“ zu einem bestimmten Geschäftsfall und für die Vollständigkeit des entsprechenden Dossiers. 

Vgl. Geschäftsprozesse mit GEVER erfolgreich unterstützen - Ein Umsetzungsbeispiel

Beste Grüsse aus Bern

+1
0
-1