Profil

PROFIL

E-Government Schweiz

Ein praktisches Hilfsmittel

  • Die Prozessplattform für E-Government Schweiz fördert das verwaltungsübergreifende Verständnis der Geschäftsprozesse und des Geschäftsprozessmanagements. Sie trägt damit zur Umsetzung der Prozess- und Modernisierungsziele der Strategie "Digitale Schweiz" sowie der E-Government Strategie Schweiz bei.
  • Die auf der Prozessplattform bereit gestellten Prozessmodelle und -beschreibungen, eCH-Hilfsmittel und eCH-Standards unterstützen die Gemeinden, Kantone sowie Verwaltungsstellen des Bundes bedarfsorientiert beim Aufbau des Prozessmanagements. Zudem wird die Anwendung und Nutzung von eCH-Standards (vgl. www.ech.ch) vereinfacht.
  • Die in der Prozessplattform integrierte Prozessbibliothek ist ein innovatives neues Instrument zur gemeinsamen Weiterentwicklung des Prozessmanagements in der öffentlichen Verwaltung der Schweiz.
  • Die eCH-Arbeitsinstrumente zum Geschäftsprozessmanagement berücksichtigen den in den Verwaltungsstellen vorhandenen Reifegrad und können somit ohne grosse Vorkenntnisse selbständig genutzt werden.
  • Die Prozessplattform ist ein genehmigtes eCH-Hilfsmittel (eCH-0204 - eCH-BPM: Die Prozessplattform für E-Government Schweiz)

Offener Erfahrungs- und Wissensaustausch

  • Die Prozessplattform für E-Government Schweiz positioniert sich als Erfahrungs- und Wissensplattform „von BPM-Praktiker/innen - für BPM-Praktiker/innen“. Publizieren, sich austauschen und miteinander diskutieren, lautet hier die Devise.
  • Das vorhandene Fachwissen wird in der BPM-Fachgemeinschaft geteilt und zugänglich gemacht.
  • Die verwaltungs- und branchenübergreifende Ausrichtung der Prozessplattform fördert den offenen Dialog zwischen Verwaltung, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Ausbildung.

Ihre Mitwirkung

  • Der Verein eGov Schweiz stellt seit 2015 die Trägerschaft der Prozessplattform für E-Government Schweiz. Die Public Private-Partnerschaft steht allen interessierten Organisationen und Einzelpersonen offen.
  • Die Pflege der redaktionellen Inhalte erfolgt in der Verantwortung des Vereins eCH. Die Redaktion besteht aus interessierten Mitgliedern von eCH-Fachgruppen, die sich unentgeltlich für die Weiterentwicklung der Prozessplattform engagieren.
  • Statt einer Einweg-Kommunikation bietet eCH-BPM den Nutzen intensiver Mitwirkungs- und -Gestaltungsmöglichkeiten: Publizieren Sie Ihre Prozessmodelle und -beschreibungen auf der Prozessplattform!

Weiterentwicklung und Betrieb

  • Die Prozessplattform für E-Government Schweiz finanziert sich über Trägerschaftsbeiträge sowie über Sponsoring und Werbeeinnahmen. Der Verein eGov Schweiz trägt die finanzielle Verantwortung für die Weiterentwicklung und den Betrieb der Prozessplattform.
  • Die Betreuung der redaktionellen Inhalte erfolgt im Rahmen einer freiwilligen und unentgeltlichen Mitarbeit von Mitgliedern des Vereins eCH.

Ein Marketinginstrument und Werbeträger

Kontakt