Darstellung von IT-systemen in einer Lane

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen
Wir erhielten von externen Firmen, welche in einem Projekt mitarbeiten Prozesse, die in der Lane ein IT-System statt eine Organisationseinheit/ Rolle zugewiesen haben. Damit sieht man das "Zusammenspiel" von Geschäftsprozess und Workflow sehr schön.
Leider fand ich bei der Norm 0158 keine HInweis dazu, dass eine Lane auch mit einem IT-System "belegt" werden kann. Entspricht dies der eCH Norm (siehe Bsp.) oder was müssen wir beachten.
Herzlichen Dank für eure Unterstützung.
Viele Grüsse
Jürg Wüthrich


Antworten(5)
IT-System Lane
Bild des Benutzers Dyer Matthias (Detecon (Schweiz) AG)

Gespeichert von Matthias Dyer am Do, 20/08/2020 - 09:59

Guten Tag Herr Wüthrich

Ich habe eine Anmerkung zur Verwendung von IT-System-Lanes im beiliegenden Beispielprozess. Gemäss eCH-0158 ist die Verwendung von IT-System-Lanes nicht ausgeschlossen, jedoch sollte sich dabei die Bedeutung einer Lane nicht ändern. Lanes stellen Rollen und Zuständigkeiten innerhalb eines Prozesses dar. 

Im Beispielprozess sind jetzt sämtliche Aktivitäten in Systemlanes (IAM-System, ITSM-System) aufgeführt. Die Tätigkeiten sind jedoch keine Service-Tätigkeiten, die ohne menschliches Einwirken automatisiert laufen, sondern Benutzer-Tätigkeiten, die von Menschen in einer Prozessrolle ausgeführt werden. 

Ich empfehle immer die Tätigkeiten in jener Lane zu setzen, welche sie ausführt. D.h. die System-Lane würde dann höchstens Service-Tätigkeiten enthalten, oder auch Datenobjekte. Datenobjekte können mit Assoziazionen mit den Tätigkeiten verbunden werden. Damit kann die Unterstützung einer Benutzer-Tätigkeit durch ein IT-System m.E. besser aufgezeigt werden.

Freundliche Grüsse

Matthias Dyer

+1
0
-1
Danke

Gespeichert von Jürg Wüthrich am Mi, 08/07/2020 - 08:54

Grüezi Herr Looser und Herr Bosshart

Vielen Dank für Ihre Ausführungen. Somit "verletzen" wir die Norm nicht und können IT-Systeme in einer Lane darstellen.

Ggf. würde ich dies in der Norm noch so präzisieren.

Freundliche Grüsse

Jürg Wüthrich

 

+1
+1
-1
Danke

Gespeichert von Jürg Wüthrich am Mi, 08/07/2020 - 08:49

Grüezi Herr Looser und Herr Bosshart

Vielen Dank für Ihre Ausführungen. Somit "verletzen" wir die Norm nicht und können IT-Systeme in einer Lane darstellen.

Ggf. würde ich dies in der Norm noch so präzisieren.

Freundliche Grüsse

Jürg Wüthrich

 

+1
+1
-1
IT-Systeme sind Prozessteilnehmer (Rollen)
Bild des Benutzers Bosshart Urs (bosshart consulting gmbh)

Gespeichert von Urs Bosshart am Mi, 01/07/2020 - 09:23

Guten Tag Herr Wüthrich,
Auch in der neuen Version von eCH-0158 (1.2 vom 04.06.2020) werden IT-Systeme im Kontext der Beschreibung des Elements «Pool» resp. «Lane» nicht explizit genannt.
Für die Bezeichnung von Pools sind Organisationseinheiten, Prozessteilnehmer (Rollen) und Prozesse zulässig, für Lanes werden Rollen als häufigste Option aufgeführt.
Zugegeben, unter Prozessteilnehmer (Rolle) wird wohl als erstes immer eine Funktion (Leiterin, Sekretariat etc.) verstanden. Dazu kann unserer Meinung nach aber auch ein IT-System zählen.
So sehen wir keine Verletzung von eCH-0158 in der Bezeichnung einer Lane mit dem Namen eines IT-Systems.

Freundliche Grüsse
Urs Bosshart

+1
+1
-1
Lanes sind Rollen und Zuständigkeiten

Gespeichert von Hansjörg Looser am Mo, 29/06/2020 - 15:07

eCH0158 besagt in Kapitel 3.4, S.15  "Lanes stellen Rollen und Zuständigkeiten innerhalb eines Prozesses dar."
Ich bin der klaren Auffassung, dass wenn eine Organisationseinheit, verstanden als ein sozio-technisches System, die Aktivitäten einer Rolle erfüllen kann, dann ist das auch für ein zuständiges IT-System möglich. Selber habe ich auch schon das Zusammenspiel zwischen drei Anwendungen (je IT-System eine Lane) dargestellt.

+1
+1
-1